Willkommen zur ...

Lärmpardae

«Lärmparade» ist der Debütroman von Joel Bedetti und erscheint im Frühlingsprogamm des Zytglogge Verlags. Ab dem
14. März
im Buchhandel offline und online erhältlich.

Hier geht's zur Kurzfassung.

Und hier
zur offiziellen Leseprobe.

Sam_II-488.jpg

Online-Buchläden
 

exl_logo_rotaufweiss_300dpi.jpg
OF_mein_Buch_RGB_links Kopie.jpg
Logo_Schriftzug_schwarz.jpg
KP-17565_WB_COM_300dpi_Weltbild.jpg
5afaa2b59473c.jpeg
1644880503.png

News zu «Lärmparade»

«Lärmparade» im Sobli-Magazin
Im Magazin des Sonntagsblick vom 13. März hat es einen sehr coolen Text mit dem treffenden Titel «Koks, Drugs und Drums» über «Lärmparade gegeben! Zum Artikel gehts hier lang.

Für weitere News klick hier

Ich bin auch auf Insta 

Mein persönlicher Insta-Channel ist nun der von «Lärmparade». Schau rein, klicke auf irgendein Emoji oder hinterlass mir einen Kommentar – ich freu mich über alles.

Was andere über

«Lärmparade» sagen

«Joel Bedetti begleitet seine beiden Protagonisten mit Witz und Empathie durch eine Lebensphase, die unsere Persönlichkeit für immer prägt. Doch Lärmparade ist mehr als ein Coming-of-Age-Roman. Indierock, Skinnyjeans und Kokainkonsum in der Clubtoilette: Bedetti beschreibt präzis dasjugendliche Lebensgefühl in den Nullerjahren.»

 

Katharina Bracher, Reporterin der

NZZ am Sonntag

«Sprachlich passiert im Roman ganz viel Sinnliches: Gitarrensaiten wummern, Menschen stehen plötzlich da, als hätte sie der Boden ausgespuckt, Kokain hinterlässt einen schalen Geschmack im Rachen. Wer Nüchternheit sucht, wird bei ihm nicht fündig. Bedetti schreibt saftig.»

Rebecca Wyss, Sonntagsblick-Magazin.

Den ganzen Artikel findest du hier.



 

Spezielle Danksagung!

 

P.S.  Da ich es in der gedruckten Danksagung verschwitzt habe, möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Stiftung Felsengrund für bedürftige Schriftstellern und Journalisten einsetzen, die mich zu Beginn der finanziell schwierigen Corona-Zeit mit einem grosszügigen Beitrag unterstützt hat. Herzlichen Dank dafür.